In der Tradition unseres Namensgebers Friedrich Fröbel

 

In der Tradition unseres Namensgebers Friedrich Fröbel zu stehen heißt, seine Ideen zur Förderung und Begleitung von Kindern weiterzuleben. 

Friedrich Fröbel formulierte bereits Anfang des 19. Jahrhunderts zukunftsweisende Gedanken und zählt zu den wichtigsten Vordenkern der frühkindlichen Pädagogik.  Er gilt als Reformpädagoge und der Begründer des Kindergartens.

Kindergarten – eine schöne und treffende Bezeichnung für einen Ort, der die Entwicklung und das Lernen von Kindern im Vorschulalter fördert, hat sich in vielen Sprachen bis heute erhalten. Auch wir folgen dieser Tradition und nutzen bewusst den Begriff Kindergarten, der schon der Wortbedeutung nach ein Ort ist, an dem Kinder sich entwickeln können wie zarte Blumen in einem umsorgten Garten.

Lage und soziales Umfeld

Der FRÖBEL Kindergarten Farbkleckse befindet sich im Hürther Stadtteil Hermülheim und ist aufgrund einer soliden Verkehrsanbindung sehr gut erreichbar. Das Einzugsgebiet ist von einer sehr gemischten Sozialstruktur gekennzeichnet. Mehrere Straßenzüge sind mit Wohnblocks aus den siebziger Jahren bebaut, die überwiegend von Migranten und Sozialhilfeempfängern bewohnt werden. Daneben besteht ein gewachsenes Gebiet von Einfamilienhäusern. Ferner sind ein Hochhauskomplex sowie ein neu entstandenes weitläufiges Neubaugebiet von Einfamilienhäusern fußläufig erreichbar.

Im näheren Umfeld des Kindergartens finden sich sowohl ländliche, als auch stadttypische Merkmale wieder, so dass für die Kinder eine Vielzahl an Möglichkeiten für Exkursionen vorhanden ist. Fußläufig sind beispielsweise verschiedene Einkaufsmöglichkeiten, öffentliche Spielplätze, das städtische Schwimmbad, ein Bauernhof und die Stadtbücherei sowie weitläufige Parkanlagen erreichbar. Zudem bietet die günstige Verkehrsanbindung des Stadtbusses eine Vielzahl an Ausflugszielen. Z.B. das Waldgebiet am Hürther Berg und am Otto-Maigler-See.

Betreuungsangebot und Öffnungszeiten

Der FRÖBEL-Kindergarten Farbkleckse bietet 106 Kindern im Alter von 4 Monaten    - 6 Jahren auf 1060 qm Grundfläche den nötigen Platz für ihre individuelle Entfaltung. Ein Drittel der Kinder unseres Hauses sind Kinder im Alter unter drei Jahren. 

Wir bieten unseren Familien Plätze mit einem Betreuungsumfang von 35 und 45 Stunden, sowie flexible Öffnungszeiten von 7.30 Uhr bis 16.30 Uhr, die sich am Bedarf der Elternschaft orientieren, indem sie jährlich abgefragt werden.

Mögliche Bereuungszeiten bei einem Betreuungsumfang von 35 Wochenstunden:

7:30 Uhr -14:30 Uhr inklusive Mittagsverpflegung

8:00 Uhr -15:00 Uhr inklusive Mittagsverpflegung

7:30 Uhr -12:30 Uhr und 14:00 Uhr – 16:00 Uhr exklusiver Mittagsverpflegung

Mögliche Bereuungszeiten bei einem Betreuungsumfang von 45 Wochenstunden:

7:30 Uhr -16:30 Uhr inklusive Mittagsverpflegung

Schließtage

Wir verzichten auf Schließzeiten in den Sommerferien und werden so unserem Prinzip „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“ gerecht. Nach Absprache im Rat der Tageseinrichtung, mit Beteiligung des Elternrates, werden individuelle Schließtage des laufenden Kindergartenjahres festgelegt. (Karneval, Konzeptionstage, Fachtag, Betriebsausflug, Curriculum, Weihnachten Brückentage etc.)

Gebühren

Als Kindergarten eines freien gemeinnützigen Trägers erheben wir von den Eltern keine zusätzlichen Beiträge für den Betreuungsplatz. Eltern haben damit für die Nutzung eines Kindergartenplatzes lediglich die kommunal festgelegten, einkommensabhängigen Gebühren an die Stadt Hürth sowie das Essensgeld für die Verpflegung des Kindes zu leisten.

Personelle Besetzung

Alle Kindertageseinrichtungen, die Trägern der „Freien Kinder- und Jugendhilfe“ angehören, erhalten eine Betriebserlaubnis des zuständigen Landschaftsverbandes, in der, nach Überprüfung der konzeptionellen und baulichen Vorgaben, die Belegung wie auch die zu vergebenen Personalstunden festgeschrieben sind.

In unserem Kindergarten schöpfen wir dieses Stundenkontingent voll aus und arbeiten somit mit dem gesetzlich vorgegebenen Personal-Kind-Schlüssel, der im Kinderbildungsgesetz (KiBiz) NRW vorgeschrieben ist.

Unser Team setzt sich aus Mitarbeitern zusammen, die sich im Alter, der Betriebszugehörigkeit, der Lebenserfahrung und der Qualifikation unterscheiden.

Neben ausgebildeten Erziehern mit verschiedensten Zusatzausbildungen und Qualifikationen sind auch Diplom-Sozialpädagogen mit Zusatzqualifikationen und Pädagogen mit Bachelorabschlüssen in unserem Team tätig.

Erwähnenswert ist an dieser Stelle die zusätzliche Personalausstattung im hauswirtschaftlichen Bereich. Eine Köchin sowie ein Hauswirtschaftskraft unterstützen uns in der täglichen Arbeit und sorgen für eine ausgewogene Ernährung unserer Kinder.

Wir verstehen uns als ein Ausbildungsbetrieb und bieten Fach- und Hochschul-absolventen, sowie Schülern die Chance, ihre Blockpraktika in unserem Haus absolvieren zu können. Zudem können wir jedes Jahr eine Berufspraktikantin einstellen, die im Rahmen ihres einjährigen Berufspraktikums zur Erlangung der staatlichen Anerkennung von einer qualifizierten Praxisanleiterin begleitet wird.

Unser Fachpersonal nimmt regelmäßig an Fortbildungen des FRÖBEL-Bildungswerkes teil und nutzt darüber hinaus den kollegialen Austausch, um voneinander zu lernen.

Wir sehen uns als Wegbegleiter der Kinder unseres Kindergartens. Durch unsere professionelle Zusammenarbeit und unsere strukturierten Abläufe bieten wir den Kindern vielseitige Lernangebote. Wir kennen unsere jeweiligen Kompetenzen und Begabungen, so dass wir uns professionell ergänzen. Das Wohl unserer Kinder mit all ihren Fähigkeiten und Begabungen ist uns ein wichtiges Anliegen. In regelmäßigen Teambesprechungen auf Stammgruppenebene und im Gesamtteam tauschen wir uns ständig über die pädagogische Arbeit und den Entwicklungsverlauf der Kinder aus.