Aktuelles 19. Mai 2020

Unser 45. Besuch in eurem Kinderzimmer

Heute präsentieren die Pädagogen der Farbkleckse noch ein Experiment und dann verabschieden sie sich in ein langes Wochenende. Am morgigen Donnerstag ist ein Feiertag und darum senden sie in dieser Woche auch nur drei Experimente aus dem Kindergarten. Aber keine Sorge. In der nächsten Woche geht es weiter. Die Forscherreihe, die die Pädagogen vor zwei Wochen starteten, findet so großen Anklang bei den Familien, dass sie auch noch in der nächste Woche fortgeführt wird.

Im Kindergartenalltag können die interessierten Kinder im Forscherraum einige Phänomene erleben.

Oft sind das kleine Experimente, die die Kinder zum Staunen bringen. Experimente, die mit wenig Vorbereitung umsetzbar sind und für die man in der Regel nicht mehr als Alltagsmaterial benötigt.

Heute präsentieren wir ein Experiment, dass uns ein Kind aus dem Kindergarten zeigte. Wir waren  ziemlich beeindruckt und danken Ruby für die tolle Idee.

Wir zeigen euch heute Rubys Wasser-Aufzug.

Was brauchst du dafür?

  • Einen Teller
  • Wasser
  • Ein Teelicht
  • Streichhölzer oder Feuerzeug (nur mit einem Erwachsenen benutzen!)
  • Evtl. Lebensmittelfarbe oder Krepp-Papier zum Einfärben des Wassers

Wie wird es gemacht?

Um den Effekt besser sehen zu können kannst du das Wasser entweder mit Lebensmittelfarbe oder mit einem Stück Krepp-Papier einfärben. Es funktioniert natürlich auch mit normalem Wasser.

SCHRITT 1 Gieße das bunte Wasser ca. 1 cm hoch auf einen Teller.

SCHRITT 2 Setze das Teelicht vorsichtig in die Mitte des Tellers, ohne dass es nass wird.

SCHRITT 3 Jetzt wird das Teelicht angezündet. Da der Umgang mit Feuer gefährlich sein kann, muss ein Erwachsener dabei sein.

Jetzt wird es spannend:

SCHRITT 4 Stülpe das Glas über das Teelicht und beobachte, was passiert?

Wow! Das Wasser wird in das Glas hineingesogen und das Teelicht schwebt ein Stück nach oben! Außerdem erlischt das Licht der Kerze.

 

Warum ist das so?

Bei diesem Experiment geschehen gleichzeitig mehrere Phänomene, die für Kinder etwas schwierig zu erklären sind. Daher ist dies Erwachsenenwissen. Hier ein Teil der Erklärung: Hinter diesem  Experiment steckt das Prinzip, dass heiße Luft oder Verbrennungsgase mehr Raum einnehmen als kalte. Wenn das Glas über die Kerze gestülpt wird, füllt es sich mit heißen Verbrennungsgasen. Wenn die Kerze erlischt, kühlen sich diese Gase ab. Jetzt nehmen sie also weniger Volumen ein, es entsteht ein Unterdruck. Und dieser Unterdruck saugt dann das Wasser in das Glas.

Hier findest du das Experiment zum Ausdrucken.